Donau, Main und Main-Donau-Kanal

Jahrtausende von Geschichte und Kultur begleiten diese Strecke vom Frankenland nach Ungarn. Mit der Eröffnung des Rhein-Main-Donau-Kanals hat sich 1992 ein Traum erfüllt, den schon Karl der Grosse hatte: Die bedeutendsten Flüsse Europas wurden miteinander verbunden.

 
close

Die Donau

Die Donau legt von ihren Quellen in den Höhen des Schwarzwalds bis zu ihrer Mündung ins Schwarze Meer 2'888 km zurück und ist nach der Wolga der zweitlängste Strom Europas.

Ab Kelheim ist die Donau für Hotelschiffe befahrbar. Via Regensburg und Passau gelangt man nach Oesterreich und durchfährt dort so schöne Landschaften wie das sonnenverwöhnte Weingebiet Wachau. Dürnstein und Melk sind Höhepunkte an der Strecke, bevor die Donaumetropole Wien erreicht wird. Die slowakische Hauptstadt Bratislava ist ebenso sehenswert wie die ungarische Landschaft am Donauknie oder Budapest mit seinem einzigartigen Panorama.

Der Main-Donau-Kanal

Die Fahrstrecke auf dem Kanal zwischen Bamberg und Kelheim besticht einerseits durch ihre atemberaubende Technik, unter anderem durch die höchsten Schleusen Deutschlands. Andererseits wurde beim Kanalbau sehr auf die naturnahe Integration der Wasserstrasse ins Umland geachtet. Besonders reizvoll ist der Streckenabschnitt durch das Naturparadies Altmühltal.